Töchter des Aufbruchs

Filmabend

"Komm mit mir fang an, fang in deinem Land an, denn ich habe Wanderlust . . ." - temporeich und mitreißend nimmt uns die Rapperin Ebow mit auf die Reise durch die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland.
Es sind drei Gruppe, mit denen die Regisseurin Uli Bez gesprochen hat: die klassischen "Gastarbeiterinnen" der 60er Jahre, die Gruppe der politischen Flüchtlinge z. B. aus dem Irak oder dem Libanon und die jungen Frauen, die aus den großmütterlichen und mütterlichen Wurzeln ihre kreative Kraft schöpfen.
Mit Charm und Tiefgang erzählen die Frauen ihre oft abenteuerlichen Geschichten, Geschichten von Überlebenskunst.

Am 5. November wird dieser Film um 17:00 Uhr im Caligari, Marktstraße 9, 65183 in Wiesbaden gezeigt. Im Anschluss daran laden sie die Veranstalter/-innen zu einem kleinen Imbiss und Gespräch mit der Regisseurin Ulrike Bez ein.

 
Veranstalter/-innen: Katholische Erwachsenenbildung Wiesbaden, Katholische und Evangelische Familienbildungsstätte Wiesbaden, Referat 3./4. Lebensalter im Bischöflichen Ordinariat in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden

Den Flyer finden Sie hier Vorderseite und Rückseite

 


 

 

Miteinander auf dem Weg

image

Miteinander auf dem Weg
Handreichung Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen leben mitten in unseren Kirchengemeinden. Viele von ihnen waren jahrelang aktiv. Mit Fortschreiten der demenziellen Veränderung verschwinden sie oft aus unserem Blickfeld. Und mit ihnen geraten auch die Angehörigen …

 

Großeltern-Enkel-Treffen 12/14

image

HADAMAR. Großeltern-Enkel-Treffen 
Wir warten auf das Licht!
Eingeladen sind alle Omas und Opas zusammen mit ihren Enkelkindern. Im Advent ist es draußen dunkel. Wir zünden Kerzen an und machen es uns gemütlich bei Plätzchen und Kakao. Die Adventszeit ist aber auch eine Zeit des Wart…

 

Mit Internet das Alter gestalten

image

BAGSO-Pressemitteilung 18/2014
Bonn, 28.10.2014 Internationaler Internettag und Start der BAGSO-InternetWoche 2014

Zum internationalen Internettag, der seit 1999 immer am 29. Oktober begangen wird, startet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, die Dachorganisati…

 

So feierten wir damals

image

Internetprojekt als Buch erschienen Wie wurden kirchliche Feiertage vor fünfzig, vor sechzig oder vor siebzig Jahren begangen? Welche persönlichen Erinnerungen verbinden Menschen mit ihnen? Das waren die Ausgangsfragen. Ein Jahr lang, vom ersten Advent 2011 bis zum Totensonntag 2012, trafen sich s…

 

11. Deutscher Seniorentag

image

Bonn/Frankfurt a.M.
"Gemeinsam in die Zukunft!"
Auftaktveranstaltung zum 11. Deutschen Seniorentag
Vom 2. bis 4. Juli 2015 geht es im Congress Centrum Messe Frankfurt um ein möglichst aktives, gesundes und engagiertes Älterwerden. Schirmherrin des 11. Deutschen Seniorentages, der …

 

Begangene Wege

image

HOFHEIM.
"Noch ist Herbst nicht ganz entflohn, aber als Knecht Ruprecht schon
kommt der Winter hergeschritten . . ." (Theodor Fontane) Die frühe Dunkelheit begleitet uns schon seit Wochen. Die meisten von uns sind nun besonders empfänglich für Licht und Kerzenschein, adventliche Gerüch…


Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf den Seiten des Referats 3./4. Lebensalter und freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot. 

Unser Referat ist eine diözesane Fachstelle des Bistums Limburg, die im Dezernat Kinder, Jugend und Familie angesiedelt und dort in die Abteilung Familien und Generationen eingeordnet ist. Die Angebote des Referates richten sich an Menschen nach der aktiven Berufs- und/oder Familienphase und an diejenigen, die diese Zielgruppe begleiten. Die Referentin dieser Fachstelle ist auch die Bischöfliche Beauftragte für die Hospizarbeit.

Sollten Sie Beratung oder Informationen wünschen, rufen Sie uns unter 06431 295-374 an oder senden Sie uns eine E-Mail. Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da!

Jahresprogamm

TAGESEVANGELIUM

In jener Zeit ging Jesus in den Tempel und begann, die Händler hinauszutreiben. Er sagte zu ihnen: In der Schrift steht: Mein Haus soll ein Haus des Gebetes sein. Ihr aber habt daraus eine Räuberhöhle gemacht. Er lehrte täglich im Tempel. Die Hohenpr Mehr...
Lk 19,45-48

KNA

KONTAKT

Referat 3./4. Lebensalter

Roßmarkt 12

65533 Limburg

E-Mail senden

   
  • Seniorenpastoral

    Die Seniorenpastoral der deutschen Bistümer ist hier vernetz.

    Link ►

  • Einfach anders altern

    Was wir tun können...

    Link ►

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Politik für ältere Menschen

    Link ►

  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen

    Lobby der Älteren

    Link ►

  • Leben ist Lernen

    Geragogik - Bildung im Alter

    Link ►

  • Kompetenznetzwerk Wohnen

    Neue Formen der mobilen Beratung

    Link ►

  • Stichwort Care

    Altenhilfe, Behindertenhilfe & Geriatrie im Frankfurter Osten

    Link ►

  • Akademie für Ältere

    Chancen des Älterwerdens

    Link ►

  • Zentrum für Trauerseelsorge St. Michael, Frankfurt

    Begleitung in der Trauerzeit

    Link ►

  • Christliche Patientenvorsorge

    Theologische-ethische Aspekte in der Christlichen Patientenvorsorge

    Link ►